MENNONITENGEMEINDE BRANCHWEILERHOF
EVANGELISCHE FREIKIRCHE

Home 

Gemeindebrief
 > Archiv 

Veranstaltungen 

? Mennoniten ? 

Kontakt 

Christliche Links 

Wir sind für jede Gabe für
unser Gemeindehaus dankbar!

Stadtsparkasse Rhein-Haardt,
BLZ 546 512 40,
Konto-Nr. 400 14 631

Durchsuchen Sie unsere Seiten mit Google

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998

GEMEINDEBRIEF 

Januar / Februar 2012


Grußwort

In dieser Ausgabe habe ich einmal die beiden stilisierten Bilder unserer Kirche und des neuen Gemeindehauses gemeinsam auf der Titelseite platziert. Unsere Kirche war und ist seit vielen Jahren das Erkennungszeichen des Gemeindebriefes und ein Stück Identität der Gemeinde.

Ähnlich steht seit einiger Zeit das stilisierte Abbild des Vorbaus am Gemeindehaus für die neuen Gemeinderäume. Beide zusammen werden unsere Gemeinde im neuen Jahr prägen, so wie sie das auch schon in den vergangenen beiden Jahren getan haben.

Wenn man einmal Rückschau hält, haben wir Ende der 90er Jahre überlegt, wie es mit unserer Gemeinde wohl weiter geht. An der Schwelle des neuen Jahrtausends haben wir die bisherigen Gemeinderäume bezogen und uns immer wieder gefragt, wie wir die wohl mit Veranstaltungen füllen können. Das diesjährige Krippenspiel hat uns dann beinahe überlegen lassen, ob wir noch größere Räume brauchen könnten!

Wir haben viel mehr Bewegung in der Gemeinde, als wir uns das selbst oft vorstellen können. Das Gute ist, dass wir es Gott überlassen können, wo er uns hinführt und wie er das tut. Und dass wir sicher sein können, dass er uns die Kraft und die Ausdauer gibt, das Ziel auch zu erreichen.

Ein frohes, gesegnetes und gutes Jahr 2012 wünscht Euch



Lutz Vogt




Krippenspiel im „neuen Stall“


Der 4. Advent 2011 war für unsere Gemeinde in doppelter Hinsicht ein besonderer Tag.

Zum einen öffneten wir das erste Mal die Türen der neuen Gemeinderäume, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Die Tage vor dem 18.12. waren für alle Helfer vollgepackt mit Arbeit. Es gab noch so manches was erledigt bzw. vorbereitet werden musste. Der Laminatboden wurde verlegt, Türen eingebaut, Wände gestrichen, Lampen befestigt, Böden, Fenster, WC und die Küche geputzt. Wir merkten, dass sich neben der großen Vorfreude auch Müdigkeit und Anspannung bemerkbar machten.

Nun zur zweiten Besonderheit: Den ersten Gottesdienst in den neuen Räumen (dem ehemaligen Stall des Anwesens) gestalteten vor allem die Kinder und Teenager aus unserer und der benachbarten Missionsgemeinde. Sie gaben ihr eingeübtes Krippenspiel zum Besten und brachten die Zuschauer zum Schmunzeln und Nachdenken: Per Zeitmaschine landen zwei Kinder direkt im Geschehen von Bethlehem vor gut 2000 Jahren. Sie erleben alles hautnah mit – und so auch die Gemeinde. Es kommt zu einem „Zoom-Erlebnis“ ganz nach dem Motto „Tausendmal gesehn, tausendmal ist nix geschehn“. Den Kindern wird plötzlich bewusst, was das Kind in der Krippe wirklich bedeutet. Dass es mehr ist als das süße Baby im Stall. Gott wird Mensch. Gott legt seine ganze Liebe in diese Krippe. Er schenkt uns Jesus als Retter, König und Freund.

Die Kinder waren mit vollem Einsatz dabei und es gelang ihnen einmal mehr uns zu begeistern. Ein großes Kompliment und „DANKE“ an euch alle!

Wir haben uns sehr über die zahlreichen Besucher aus Nachbarschaft und Freundeskreis gefreut und ließen den Abend mit „Weck un Worscht“, Waffeln, Kinder-Punsch und Glühwein ausklingen.

Ich bin Gott von Herzen dankbar für die neuen Räume! Dankbar dafür, dass während der Bauarbeiten Gottes schützende Hand über uns war und ist. Wir sind noch nicht fertig! An dieser Stelle bereits ein großes „Danke“ an alle Helfer, Beter und finanziellen UnterstützerInnen, die dieses Projekt mit ermöglichen!

In einem Weihnachtslied heißt es: „Macht die Tore auf, macht die Türen weit, denn der König zieht bei Euch ein.“ Das ist am 4. Advent bei uns geschehen und Grund zu großer Freude.

Lisa Adams






Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Die Jahreshauptversammlung der Gemeinde findet am

26. Februar 2012 um 9:30 Uhr in den Gemeinderäumen

statt. Der Vorstand hat folgende Tagesordnung für die Gemeindever­sammlung beschlossen:

1. Jahresbericht + Aussprache

2. Kassenbericht + Aussprache

3. Bericht des Kassenprüfers

4. Entlastung von Vorstand und Rechner

5. Berichte der Arbeitsgruppen

6. Vorstandswahlen

7. Bauangelegenheiten Branchweilerhof 10b

8. Verschiedenes

Alle Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen. Anschließend wollen wir gemeinsam zu Mittag essen.





Jahreslosung 2012:

Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den
Schwachen mächtig

2. Korinther 12,9



Impulstage des Verbandes deutscher Mennonitengemeinden
vom 25. – 28. 01.2012

Ende Januar finden wieder die Impulstage des Verbands auf dem Thomashof statt. Sie stehen dieses Jahr unter dem Thema:


Befreit, begabt, berufen –

eine Kultur der Offenheit schaffen




 

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998.

Sie sind Besucher Nummer Kostenlose Counter -- Counter.de 
(laut Kostenlose Counter -- Counter.de)