MENNONITENGEMEINDE BRANCHWEILERHOF
EVANGELISCHE FREIKIRCHE

Home 

Gemeindebrief
 > Archiv 

Veranstaltungen 

? Mennoniten ? 

Kontakt 

Christliche Links 

Wir sind für jede Gabe für
unser Gemeindehaus dankbar!

Stadtsparkasse Rhein-Haardt,
BLZ 546 512 40,
Konto-Nr. 400 14 631

Durchsuchen Sie unsere Seiten mit Google

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998

GEMEINDEBRIEF 

März / April 2013

Grußwort

Das Grußwort muss in dieser Ausgabe der Fülle der Themen weichen, so voll war der Gemeindebrief schon lange nicht mehr.

Frohe Ostern wünscht Euch

Lutz Vogt


Vorankündigung:

Taufgottesdienst an Pfingsten

An Pfingsten feiern wir einen Taufgottesdienst für einige unserer Teens. Zu diesem Fest laden wir Euch heute schon herzlich ein!


Abendmahl

Denn der Herr Jesus in der Nacht,
da er verraten ward, nahm das Brot,
dankte und brach's und sprach: Nehmet, esset, das ist mein Leib, der für euch gebrochen wird; solches tut zu meinem Gedächtnis.
Desgleichen auch den Kelch nach dem Abendmahl und sprach: Dieser Kelch ist das neue Testament in meinem Blut; solches tut, so oft ihr's trinket, zu meinem Gedächtnis.

Am Karfreitag, den 29. März, wollen wir im Rahmen des Gottesdienstes zusammen mit Kurt Kerber das Abendmahl miteinander feiern. Wir laden alle dazu herzlich ein!



Gemeindefreizeit 2013
Vom 19. bis zum 21. April 2013 findet wieder unsere Gemeinde¬freizeit im Freizeit- und Bibelheim Monbachtal, Bad Liebenzell, statt. Referent ist erneut Karl Anderson, Thema ist „Kraft aus der Stille“

Alle Mitglieder und Freunde der Gemeinde sind dazu herzlich eingeladen. Bitte meldet Euch mit möglichst bald an, Anmelde-Zettel liegen im Gemeindehaus aus. Hier das vorläufige Programm:

    Freitag:    Anreise bis 18:00 Uhr, ab dann Abendessen
        19:30    Begrüßung
        20:00    Einstieg ins Thema
        ab 21:00    Offenes Ende

    Samstag:    ab 8:00    Frühstück

        9:30 – 11:30    Thema Teil I (mit Pause)
        12:00     Mittagessen
        15:30 – 17:00    Thema Teil II
        18:00    Abendessen
        19:30    Bunter Abend

    Sonntag    ab 8:00    Frühstück

        10:00    gemeinsamer Gottesdienst & Abendmahl
        12:00    Mittagessen
        anschl.     Abreise

Für die Zeit während der Themenblöcke ist ein Kinder-/ Jugendprogramm geplant.


Vorankündigung:

Kinderbibeltage in unserer Gemeinde 2013

Wir wollen von Donnerstag, den 30.05.2013 (Fronleichnam), bis Sonntag, den 02.06.2013, unsere Türen öffnen und Kinderbibeltage ausrichten. Das genaue Programm steht noch nicht fest. Haltet Euch diese Tage bitte nach Möglichkeit frei, weil wir viele Helferinnen und Helfer brauchen.
Von Donnertag bis Samstag wollen wir jeweils nachmittags die Kinder aus Neustadt zu einem bunten Programm einladen. Am Sonntagvormittag sind die Kinder mit ihren Eltern zu einem Abschlussgottesdienst eingeladen.




Gedanken zu Ostern

Jesus hat schmerzlich gelitten. Allein hing er am Kreuz, verlassen von Menschen und verlassen von Gott. „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Jesu schmerzliches Sterben wird im Hebräerbrief als Opfer beschrieben. Menschen im ersten Jahrhundert konnten das besser verstehen als wir. Sie waren mit der Opferpraxis vertraut. Sie verstanden: Mit Jesus ist die große Freiheit gekommen. Nun muss nicht mehr geopfert werden. Ein für alle Mal ist durch Jesu Tod die Sünde weggenommen.

Die große Freiheit gilt auch uns. Wir opfern zwar nicht wie damals. Aber auch bei uns schleichen sich „Opfergedanken“ ein, wenn wir meinen, wir müssten bestimmte Dinge tun, um Gott besser zu gefallen. Seit Jesus in diese Welt gekommen ist, sorgt er dafür, dass wir Gott gefallen, jetzt und im letzten Gericht. Das ist heute so befreiend wie damals.

gefunden im Neukirchner Kalender





In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist;
du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott. Psalm 31,6

Nachruf

Am 21. Februar 2013 ist im Alter von 86 Jahren

Margrit Kallenbach

nach langer Krankheit gestorben.


Geboren in der Schweiz, hat sie viele Jahre lang jeden Monat ihren Ehemann Walter Kallenbach zu seinen Predigten in unserer Gemeinde gefahren. Auch als sie nicht mehr selbst fahren konnte, begleitete sie Walter weiterhin regelmäßig zu seinen Predigten bei uns, solange sie es konnte.

Margrit Kallenbach wurde am 27. Februar 2013 auf dem Hambacher Friedhof beigesetzt.


Wir wünschen der Familie und insbesondere Walter Kallenbach Gottes reichen Trost.




Kurz berichtet von der Jahreshauptversammlung
am 24. Februar 2013


Wie letztes Jahr haben wir die Gemeindeversammlung an Stelle des Gottesdienstes durchgeführt. Der Raum wurde wieder zu einem großen „U“ und mit Tischen bestuhlt und es ging los.

Udo Adams begann mit Schriftlesung und Gedanken dazu. Dann stellte er den Jahres¬bericht vor. Wichtige Ereignisse des vergangenen Jahres waren z.B. der gemeinsame Gottesdienst und die Begegnungsabende der 3 Mennonitengemeinden in Neustadt, das Krippenspiel und unsere erste Silvesterfeier im Gemeindehaus. Highlight des Jahres war natürlich die große Einweihungsfeier des neuen Gemeindehauses! Als Ausblick nannte er u.a. die Gemeindefreizeit, die Kinderbibeltage und das Tauffest an Pfingsten.

Im Anschluss stellte Wanda Schowalter den Kassenbericht vor, der auch 2012 durch den Bau mit besonders viel Arbeit verbunden war. Die Gemeinde dankte Wanda mit Applaus. Auch der Bericht des Kassenprüfers ergab keine Beanstandungen und zeigte, dass das Gemeindehaus aus finanzieller Sicht eine gute Investition ist. Auch an dieser Stelle nochmals ein Dank an die Helfer und Bauleute! Die Entlastung von Vorstand und Rechner erfolgte dann ohne Gegenstimmen.

Es folgten die Berichte der Arbeitsgruppen, angefangen mit Christel Lotz über die Frauenstunde, es folgt Lutz Vogt mit dem Bericht über den Hauskreis. Lisa Adams berichtete über die Kinderstunde und den Fahrradausflug nach Speyer, das Krippenspiel gab noch mal einen auf die Kinderbibeltage. Ihr Fazit: auch die Kinder fühlen sich im neuen Gemeindehaus wohl. Jürgen Schowalter berichtete über den Teentreff, und in dem Zusammenhang über die Glaubensunterweisung mit dem gemeinsamen Wochenende mit Erwin Janzen sowie der Unterweisungsfreizeit. Krönender Abschluss war der Gottesdienst, den die Unterweisungsgruppe gestaltete. Schließlich berichtete Udo Adams über die Vorstandsarbeit.

Die Amtszeit von Lutz Vogt und Jürgen Schowalter lief dieses Jahr turnusgemäß aus. Beide kandidierten erneut für den Vorstand und wurden beide mit großer Mehrheit wiedergewählt.


Schließlich gab Lutz Vogt einen Überblick über aktuelle Bauthemen. Diskutiert wurde die Frage des Ausbaus der beiden letzten Räume und der Kirchendienst sowie der Putzdienst. Beschlossen wurde eine monatliche Grundreinigung, die von der Gemeinde bezahlt wird. Den Jahresplan für den Kirchendienst wollen wir auslegen und die Lücken füllen.

Dann stellte Lutz Vogt noch die Planung für die Änderung der Gemeindeordnung vor. Sie soll möglichst bald als Entwurf verteilt werden, damit sie bei der nächsten Gemeindeversammlung verabschiedet werden kann.

Schließlich haben wir die Gemeindeversammlung mit einem gemeinsamen Mittagessen abgeschlossen.

Lutz Vogt





 

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998.

Sie sind Besucher Nummer Kostenlose Counter -- Counter.de 
(laut Kostenlose Counter -- Counter.de)