MENNONITENGEMEINDE BRANCHWEILERHOF
EVANGELISCHE FREIKIRCHE

Home 

Gemeindebrief 

Veranstaltungen 

? Mennoniten ? 

Kontakt 

Christliche Links 

Wir sind für jede Gabe für
unsere neuen Räume dankbar!

Stadtsparkasse Neustadt,
BLZ 546 512 40,
Konto-Nr. 400 14 631

Durchsuchen Sie unsere Seiten mit Google

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998

 

GEMEINDEBRIEF 
November 2005

Grußwort 

In diesem Gemeindebrief habe ich wieder einige Seminarangebote von mennonitischen Werken, Konferenzen und Initiativen aufgenommen, die Kurt Kerber vor einiger Zeit gesandt hatte. Bei manchen ist schon bald Anmeldeschluss, deswegen habe ich drei Angebote auf die Mittelseite „gequetscht“.

Inzwischen ist es November, das Jahr neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr kommt: Am 27. November ist der erste Advent, mit dem das neue Kirchenjahr beginnt.

Wie die Zeit vergeht. Dieses Jahr kommt mir vor, als wäre es besonders schnell vergangen. Ich habe mich noch gar nicht so richtig an den Sommer gewöhnt, schon ist der Herbst fast vorbei und wir gehen auf Weihnachten zu. Das ist vermutlich alles eine Frage der Wahrnehmung, schließlich war bei uns dieses Jahr wieder viel los. Sichtbar wird das an unserem Haus, das immerhin schon bis zum Erdgeschoss steht und bis Ende des Jahres hoffentlich ein Dach hat.

Dabei ist es gut zu wissen, was schon David sagte: „Meine Zeit steht in deinen Händen“. Gott hat immer Zeit für uns, und unsere Zeit ist bei ihm gut aufgehoben. Wenn ich jemals gedacht habe, dass es manchmal auch lästig ist, jeden Sonntag in die Kirche zu gehen und ich die Zeit gerne anders nutzen würde, weiß ich es jetzt besser: nachdem wir jetzt durch Urlaub, Krankheit und ausgefallene Gottes­dienste mehrfach nicht in der Kirche waren, fehlt uns das richtig. Irgendwie ist die Nähe zu Gott im Gottesdienst oft doch stärker spürbar.

Einen schönen November wünscht Euch

Lutz Vogt


Mitarbeiterversammlung  Mitarbeiterbesprechung 

Bericht über die Mitarbeiterbesprechung vom 13.10.2005:

1. Die letzten Details für das Erntedankfest werden besprochen.

2. Die Novembertermine werden festgelegt. Die Gastpredigt auf dem Thomashof wurde vom 6. auf den 27. November verlegt. Am 13.11. wird Marianne Kölle vom DMMK den Gottesdienst gestalten. Sie wird ab 2006 einen Dienst unter Straßenkindern in Russland (St. Petersburg) aufnehmen.

3. Die Bibelstunde wird zunächst nicht mehr stattfinden. Es ist zu überlegen, ob sie in einem anderen Rahmen wieder gestartet werden kann.

4. Kurt Kerber hat uns angeboten in 2006 an 6 Sonntagen den Predigtdienst zu übernehmen.

5. Wir wollen künftig darauf achten, dass Sonntag morgens rechtzeitig jemand zur Begrüßung der Leute vor der Kirche ist. Das wird von Jürgen verstärkt übernommen.

6. Außerdem ist frühzeitig (in der jeweiligen Mitarbeiter Besprechung davor) zu klären, von wem ggf. Gastprediger zum Mittagessen eingeladen werden, damit der Gastprediger rechtzeitig eingeladen werden kann.

7. Neue Kopien der Gemeindeordnung sollen in der Kirche ausgelegt werden

8. Eine Diskette mit Adressen für den Versand des Gemeindebriefs sowie eine Liste der Gemeindeglieder wurde für Wanda übergeben.

Der Abend endet mit einer Gebetsgemeinschaft.

Udo Adams und Jürgen Schowalter


Erntedankfest 16.10.2005

Ein etwas anderes Ernte­dankfest war es dieses Jahr. Zum einen hatten wir Besuch von der Kinder-Musik­schule, die seit einiger Zeit in unseren Gemeinderäumen probt. Ungewohnte Töne von Melodikas erklangen in der Kirche, begleitet von der Leiterin mit ihrem Akkordeon.

Zum anderen war Karin krank und wir waren froh, dass Erich Lotz junior uns nicht nur mit seiner Predigt diente, sondern die Gemeindelieder auch mit der Gitarre begleiten konnte.

Anschließend ging es hinüber in die Gemeinderäume, wo wir uns bald an die Salate, Fleischkäse und Würstchen begaben.

Irgendwie war alles früh an diesem Sonntag, Nachtisch und Kaffee rundeten das Essen ab und schon recht bald gingen wir auseinander, um das gute Wetter noch ein wenig zu genießen.

An dieser Stelle wollen wir Maria Faust, Wanda Schowalter und Dora Licht ganz herzlich für das Schmücken der Kirche danken.

Auch an Familie Otfried Schmitt aus Hochdorf / Assenheim, die uns auch dieses Jahr wunderbare Gaben für unseren Erntedanktisch spendeten, geht unser herzlicher Dank.

Lutz Vogt


Neue Schätze entdecken
Seminartag zum neuen Gesangbuch

26. 11. 2005 Beginn 9.30 Uhr Ende 16.30 Uhr

Nun ist es schon über ein Jahr in unseren Gemeinden – das Blaue mit dem roten Quadrat, das neue Gesangbuch. Aber es ist immer noch für Überraschungen gut. Der Seminartag richtet sich an Menschen, die gerne singen oder mit dem Gesangbuch zu tun haben. Unter kompetenter Leitung wollen wir gemeinsam aus dem neuen Gesangbuch singen, wenn wir Lust haben auch mehrstimmig, und wir wollen tiefer aus dem Textteil schöpfen. Dazu muss man weder „geübt“ sein, noch muss man sich bereits gut auskennen. Nur ein wenig Entdeckerfreude brauchen wir für diesen hoffentlich frohen Seminartag.

Tagungsort: Mennonitisches Gemeindezentrumhaus, Sinsheim
Leitung
: Anita Lichti, Paul-Gerhard Schneider
Tagungsgebühr
: € 10,–; nach dem 12. 11. 2005 € 15,–; Kursgebühr: € 2,– Anmeldung bis 12. 11. 2005:
Anita Lichti Konnenbergstraße 53
73614 Schorndorf
Tel.: 07181 5902
E-Mail: anita_lichti@yahoo.de

Gemeinsam berufen, Frieden zu stiften
Studientag zum mennonitisch-katholischen Dialog

21. 1. 2006 Beginn 10.00 Uhr Ende 16.00 Uhr

Von 1998 bis 2003 führten die Katholische Kirche und die Mennonitische Weltkonferenz einen Dialog miteinander. Die Ergebnisse sind in einem Bericht "Gemeinsam berufen, Frieden zu stiften" (www.mennoniten.de) zusammengefasst. Der Studientag wird in die zentralen Themen dieses Dialogs einführen. Gemeinsam wollen wir diskutieren, was die Ergebnisse für mennonitische Gemeinden in Deutschland bedeuten können.
Referent/innen
: Larry Miller, Exekutivsekretär der Mennonitischen Weltkonferenz und Andrea Lange, Pastorin

Leitung: Barbara Hege-Galle
Kosten
: € 15,– Anmeldungen bis 2. Januar 2006 an:
Barbara Hege-GalleHauptstr. 86
69245 Bammental
Tel.: 06223 47760
E-Mail: B.Hege-Galle@christlichedienste.de

Gemeinden im Aufbruch –
Leiten durch Vorbild und Verkündigung

Impulstage des Verbandes deutscher Mennonitengemeinden

25. 1. - 28. 1. 2006, Beginn mit dem Abendessen um 18.00 Uhr
Ende nach dem Mittagessen um 13.00 Uhr

Schwerpunkt der Impulstage 2006 ist das Thema „Verkündigung und Leitung“. Folgende Aspekte werden uns in Vorträgen, Gesprächsgruppen und im Plenumgespräch beschäftigen:

  • Vorbild und Verkündigung als Anleitung zum Leben

  • Menschen bewegen über Worte und Bilder

  • Lernen und wachsen durch unterschiedliche Anleitung

  • Vielfalt und Einheit täuferisch-mennonitischer Gemeinden

  • Bilden und heilen durch lehrhaften und seelsorgerlichen Dienst

  • Bewegen und begeistern durch evangelistischen und prophetischen Dienst

  • Die eigene Berufung in Dienst und Verkündigung finden

  • Begleiten und bevollmächtigen durch apostolischen Dienst

  • Gemeinden im Aufbruch – Zuspruch auf dem Weg.

  • Die Anmeldung kompletter Leitungsteams steht in einem direkten Verhältnis zum persönlichen Gewinn und zu einer besseren Umsetzung in die gemeindliche Praxis. Das tägliche Morgenlob, neue Lieder, ein Segnungs- und Sendungsgottesdienst mit Abendmahl sowie viele Möglichkeiten zu Gesprächen runden das thematische Angebot ab.
    Tagungsort
    : Tagungsstätte Thomashof
    Referent
    : Prof. Dr. Johannes Reimer, Gründer und langjähriger Leiter des Missionswerks Logos International e.V. Seit 1989 Pastor in mehreren Gemeinden in Deutschland, den USA und Kanada, 1991 Dozent an der Christlichen Universität St. Petersburg/Russland, seit 1997 außerordentlicher Professor für Missionswissenschaft an der Universität Südafrika, Beauftragter der Mennonitischen Weltkonferenz für die Initiative Global Mennonite Mission Fellowship.
    Leitung
    : Kurt Kerber, Dorothee Kreiter, Steve Norton, Helen Vogler Tagungskosten: € 115,– im DZ; EZ € 33,– Aufschlag;
    Kursgebühr
    : € 15,–. Die Preise gelten für die gesamte Tagung; nicht beanspruchte Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden. Tagesgäste zahlen € 33,- für Kursgebühr und Vollverpflegung.Anmeldung an (€ 10,– Zuschlag bei Anmeldung nach dem 20. 12. 2005):
    Verband deutscher Mennonitengemeinden (VdM)
    Kurt Kerber
    Augrund 27a
    74889 Sinsheim
    Tel.: 07261 5653, Fax: 07261 6722
    E-Mail : kurtkerber@aol.com


    Durch dein Gefängnis, Gottes Sohn,
    ist uns die Freiheit kommen.
    Dein Kerker ist der Gnadenthron,
    die Freiheit aller Frommen.
    Denn gingst du nicht die Knechtschaft ein,
    müsst’ unsre Knechtschaft ewig sein.

    Johann Sebastian Bach (1685 - 1750), deutscher Komponist, Organist, Hofkapellmeister und Universitäts-Musikdirektor in Leipzig

    Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998.

    Sie sind Besucher Nummer FreeCounter by http://www.eurocounter.com (laut EUROCOUNTER)
    und Besucher Nummer Kostenlose Counter -- BlueNetDesign  (laut Kostenlose Counter -- BlueNetDesign)