MENNONITENGEMEINDE BRANCHWEILERHOF
EVANGELISCHE FREIKIRCHE

Home 

Gemeindebrief
 > Archiv 

Veranstaltungen 

? Mennoniten ? 

Kontakt 

Christliche Links 

Wir sind für jede Gabe für
unser Gemeindehaus dankbar!

Stadtsparkasse Rhein-Haardt,
BLZ 546 512 40,
Konto-Nr. 400 14 631

Durchsuchen Sie unsere Seiten mit Google

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998

GEMEINDEBRIEF 

November / Oktober 2012

Grußwort

Das Grußwort fällt dieses Mal wieder sehr kurz aus – wir brauchen den Platz für den tollen Artikel von Christel Lotz unten und die vielen Einladungen!Alle Jahr wieder! Diese drei Worte stehen wie sonst nichts für die Weihnachtszeit.

„Alle Jahre wieder“ ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder, das für mich auch wunderbar die Stimmung zu Weihnachten wiedergibt.

„Alle Jahre wieder“ steht aber auch für alles Negative, das man so oft mit Weihnachten verbindet: zu viel Hektik, zu viele Geschenke, zu wenig Innehalten und Neu-Bewusst machen, was wir da wirklich feiern. Manchmal wird diese drei Worte deshalb eher abwertend gebraucht, im Sinne von „ist doch jedes Jahr das Gleiche“.

Aber genau das ist es – jedes Jahr das Gleiche. Was könnte schöner sein, als jedes Jahr neu das Fest Jesu Geburt zu feiern. Dieses Fest, diese Erinnerung an Jesu Geburt zaubert ein Licht in die Dunkelheit dieser Jahreszeit, geistlich und auch ganz praktisch in fast jedem Vorgarten und jedem Haus. Darum freue ich mich auf Weihnachten – alle Jahre wieder! Frohe Weihnachten wünscht

Einen schönen Herbst wünscht Euch

Lutz Vogt


Der Engel kam zu Maria hinein und sprach:
Sei gegrüßt, du Begnadete! Der Herr ist mit dir! Sie aber erschrak.

(Lukas 1,28, 29) 

Maria erschrak. Die Furcht , die Menschen bei der Begegnung mit Gott und seinen Boten empfinden, durchzieht die ganze Bibel. Adam im Paradies, die Hirten auf dem Feld, Petrus nach seinem ungeheueren Fischfang, der Seher Johanannes, als er den auferstandenen Herrn sieht, und Maria: Sie alle fürchten sich. Sie sind mit der Größe, Herrlichkeit und Heiligkeit Gottes konfrontiert und erkennen gleichzeitig ihre eigene Unzulänglichkeit und Sündhaftigkeit. Das löst Erschrecken aus.

Kennen wir noch diese Furcht? Erschrecken wir noch über unsere Sündhaftigkeit? Es ist sehr heilsam für uns, wenn Gott uns in diesees Erschrecken führt. Denn das öffnet die Augen für das Wunder der Liebe Gottes, für das Wunder, dass dieser heilige Gott uns trotz allem würdigt, seine Söhne und Töchter zu sein, mit deren Leben er viel vorhat. Zu Maria und auch zu uns sagt Gott in solchen Situationen: „Fürchte dich nicht!“ Dieser Zuspruch hilft Maria zu gehorchen. Sie sagt: „Mir geschehe, wie du gesagt hast."


Auszug aus Neukirchener Kirchenkalender



Herzliche Einladung zur Silvesterfeier


Silvester feiern wir dieses Jahr gemeinsam in unserem Gemeindehaus. Ab 20:00 Uhr geht es los, mit gemeinsamen Essen und in geselliger Runde. Jeder ist herzlich eingeladen und kann auch gerne noch weitere Gäste mitbringen – Platz genug haben wir ja! 


Vorankündigung

Kinderbibeltage in unserer Gemeinde in 2013


Wir wollen von Donnerstag, den 30.05.2013 (Fronleichnam), bis Sonntag, den 02.06.2013, unsere Türen öffnen und Kinderbibeltage ausrichten. Bitte haltet Euch den Termin frei, da wir auf die Hilfe aller in unserer Gemeinde angewiesen sind. Weitere Infos und eine detaillierte Einladung werden wir rechtzeitig veröffentlichen.

Abendmahl

Und er nahm das Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis. Desgleichen auch den Kelch nach dem Mahl und sprach: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird!

Am Sonntag, den 16. Dezember, wollen wir im Rahmen des Gottesdienstes zusammen mit Kurt Kerber das Abendmahl miteinander feiern. Wir laden alle dazu herzlich ein!


Gemeindefreizeit 2013

Vom 19. bis zum 21. April 2013 haben wir wieder eine Gemeindefreizeit im Freizeit- und Bibelheim Monbachtal, Bad Liebenzell, durchführen. Referent wird erneut Karl Anderson sein.
Alle Mitglieder und Freunde der Gemeinde sind dazu herzlich eingeladen. Bitte haltet Euch den Termin frei und gebt uns nach Möglichkeit schon Bescheid, ob Ihr generell teilnehmen wollt



Besuch der Seniorengruppe Thomashof

Am 20. September besuchte eine Gruppe Senioren vom Thomashof  unsere Frauenstunde. Der Termin war schon lange ausgemacht, aber leider wieder in Vergessenheit geraten…
So musste alles zügig und spontan organisiert werden. Und siehe da – auf Gott und unsere „Gemeindefamilie“ war wieder mal Verlass.
Gott schenkte es, dass ich an diesem Donnerstag frei hatte. Viele packten mit an. Es wurde Kuchen gebacken, rumtelefoniert und geplant.

Um 15 Uhr kam die Gruppe von ungefähr 20 Personen vom Thomashof an. Zu fünft konnten wir die Gäste in Begleitung von Edwin Boschmann (Pastor) und Tommy Unrau (Praktikant aus Paraguay) in Empfang nehmen. Wir verbrachten einen schönen und gelungenen Nachmittag. Auf dem Programm standen eine Andacht von Edwin, gemeinsames Singen, Kaffee + Kuchen, die Bilderpräsentation von unserem Bauprojekt sowie eine kurze Führung über den Hof. Helmut Lichti, unser Fachmann für die Geschichte des Branchweilerhofs, konnte uns viele Informationen und Details weitergeben.

Um 17 Uhr 30 wartete der Bus. Viele waren sich noch angeregt am unterhalten und erstaunt, dass es schon wieder Zeit für die Heimreise war.

Schade, dass wir den Termin nicht früher bekannt gegeben haben, dann hätten vielleicht noch ein paar mehr von uns teilnehmen können.
Lisa Adams



 

Besuchen Sie auch unser Gemeindebrief - Archiv mit allen Ausgaben seit 1998.

Sie sind Besucher Nummer Kostenlose Counter -- Counter.de 
(laut Kostenlose Counter -- Counter.de)